Template
Template Template
 
Template
Ohrenöl für Tiere PDF Drucken E-Mail

 

Reinigung und Pflege der Ohren von Tieren bedarf großer Vorsicht und Sorgfalt, denn die Anwendung von Wattestäbchen oder ungeeigneten Reinigungsmitteln kann an der empfindlichen Haut des Gehörganges Irritationen und Entzündungen hervorrufen. Ist ein Gehörgang bereits entzündet, so bildet sich meistens viel Cerumen (Ohrenschmalz), das entfernt werden muss, damit es nicht den Nährboden für Bakterien bildet, was wiederum Entzündungen provozieren würde.
Ohrenöl für Tiere eignet sich in hervorragender Weise, Ohren zu reinigen und zu pflegen. Die Anwendung ist einfach und für die Tiere angenehm: Einfach mit der Pipette einige Tropfen in den Gehörgang einträufeln und durch leichtes Massieren des Ohrgrundes im Gehörgang verteilen. Das dickflüssige Öl wird durch die Körperwärme flüssiger und verteilt sich gleichmäßig im Gehörgang. Die hohe Spreitfähigkeit von Avocadoöl und Lezithin erleichtert das Vordringen bis in die ansonsten schwer erreichbaren Tiefen Gehörganges, so dass ein tiefes Einbringen nicht nötig ist. Die Zusammensetzung des Öles wirkt entzündungswidrig und zugleich pflegend auf die irritierte Haut des Gehörganges. Juckreiz und Schmerzen lassen rasch nach. Bakterien, Pilze oder Milben werden beseitigt.
Olivenöl löst festsitzendes Cerumen, macht es flüssig und erleichtert das Abfließen. Zudem wirkt es beruhigend und pflegend auf die irritierte Haut.
Ohrmilben werden abgetötet.
Avocadoöl besitzt eine hohe Spreitfähigkeit (Kriechfähigkeit) und verbessert das Eindringen des Öles in die hintersten Winkel des Gehörganges. Zudem hat es sowohl proteolytische als auch fettlösende Enzyme, die sowohl Cerumen auflösen und sein Abfließen erleichtern, als auch Bakterien und Pilze bekämpfen helfen. Abgestorbene Hautpartikel lösen sich auf und werden leicht abtransportiert.
Lezithin  ist ein wichtiger Bestandteil der Zellmembran und ist für die Zellerneuerung ebenso wichtig wie für die Emulgierung übermäßiger fettiger Exsudationen.  Ebenso wie Avocadoöl besitzt es eine hohe Spreitfähigkeit.
Myrrhe (Commiphora myrrha) wirkt antiseptisch, adstringierend, fungizid (pilzabtötend), Schmerz und Juckreiz lindernd und fördert auf natürliche Weise die Heilung irritierter Gehörgänge. Ihr medizinischer Wert ist seit Alters her bekannt, wird bereits im Alten Testament erwähnt und es heißt, kein griechischer Soldat sei in den Kampf gezogen, ohne ein mit ihr bereitetes Öl dabei zu haben. Besonders wertvoll ist sie bei langsam heilenden Wunden, nässenden Ekzemen und Pilzerkrankungen der Haut und der Schleimhaut.
Für die Herstellung von Ohrenöl für Tiere werden ausschließlich erstklassige naturbelassene Öle und feinste arabische Myrrhe verwendet. Da ungefilterte Öle verwendet werden, um keine Wirkstoffverluste hinnehmen zu müssen, sind die Öle naturtrüb und enthalten feine Fruchtpartikel, die sich beim Stehen absetzen. Es ist daher empfehlenswert, das Öl vor der Anwendung leicht zu schütteln.
Bitte bewahren sie das Öl bei Zimmertemperatur auf. Bei niedriger Temperatur wird es steif, verflüssigt sich jedoch bei leichter Erwärmung (in der Hand halten) schnell wieder. Bitte erwärmen sie das Öl nicht über 40°C, da sonst Wirkstoffverluste zu befürchten sind.
Anwendung: Zur regelmäßigen Reinigung und Pflege der Ohren genügt eine Anwendung alle 1-2 Wochen. Bei entzündeten Gehörgängen oder vermehrter Cerumenbildung ist eine tägliche Anwendung bis zum Abklingen der Beschwerden zu empfehlen. Wenige Tropfen des Öls reichen für eine Behandlung aus.
Ohrenöl für Tiere ist in Pipettenflaschen zu 20 ml lieferbar. Da es in der Anwendung sehr sparsam ist, ist eine größere Abpackung wegen der Verschmutzungsgefahr nicht sinnvoll.
Preis/20 ml. Flasche: Euro 6,92

Alle o.a. Preise verstehen sich incl. 19 % MWSt.
 
Template
Template Template Template